Момичето на УниКо

romanian Romanian
russian English
United Kingdom Russian
russian Deutsch
russian Français

 

UNICO GmbH - Buchhaltung & Beratung

Büro RUSE – 10 Dunav Str., 1st floor, offices 30, 31, 32, 34, 35, 39, 45 and 71
Phone/Fax: 082/821-847, e-mail: ruse@unico-bg.com
Phone: 082/821-847, 821-846, 821-848, 821-099, 823-926, 876-192, 825-270, 0879/067-380,       0886/598-916

Büro VARNA – 28/30 Gen Zimerman Str., 3rd floor,
Phone: 052/616-712, e-mail: varna@unico-bg.com

Büro SVISHTOV – Gebäude DSK, 2rd floor
Phone: 0631/64-131, e-mail: unico_2000@mail.bg

Büro BURGAS – 57 Ferdinandova Str.
Phone: 056/840-186, 056/993-796, e-mail: donsan1996 @abv.bg

 

Unternehmenspräsentation

Die Firma wurde 1989 gegründet und zu ihrer Haupttätigkeit gehören die Buchhaltungsdienstleistungen, der Entwurf und die Fertigung von Softwareprodukten.

Rechtsstatus - "Kollektivgesellschaft" mit fünf Gesellschaftern.

In 1990 beginnt die Herstellung von Sportartikeln für professionelles Schwimmen und Reifen für Sportfahrräder.

In 1992 wird der Rechtsstatus verändert – zuerst zu Einzelkaufmann und dann zu Einmann-GmbH, eingetragen im Kreisgericht Ruse, Firmenakte 1772/1997 und BULSTAT 117 068 163.

In 2012 betreibt die Gesellschaft folgende Tätigkeiten:

  1. Buchhaltung und Beratung;
  2. Herstellung von Sportartikeln für professionelles Schwimmen;
  3. Handel mit industriellen Waren und Produktion von Aluminium- und PVC-Fenstern;

Die Geschäftsphilosophie der Gesellschaft erzielt einen langfristigen Betrieb von verschiedenen Tätigkeiten, indem man eine Tätigkeitserweiterung mit dem vorhandenen Kapital und Personal anstrebt.

Bei der Gesellschaft sind 20 Personen mit Hochschulbildung /im Buchhaltungswesen/, 2 Personen in der Produktion und 2 Personen im Handel beschäftigt.

Die Gesellschaft hat das Prinzip angenommen, als eine kleine Firma zu existieren – mit einem Personal zwischen 10-20 Personen, in der die systematische Organisation von Personal und Kapital optimale wirtschaftliche Ergebnisse erlangt.

Die Gesellschaft hat laufende Verpflichtungen gegenüber Lieferanten, Personal, Staatshaushalt und anderen, die nicht über das Kalkulierte und Gelieferte im vorigen Monat hinausgehen. Die Gesellschaft hat keine Verschuldung gegenüber Banken, Finanzinstitutionen, Gläubigern - natürlichen Personen und Staatsfonds.

Die Gesellschaft hat keine beweglichen Sachen, die verpfändet oder mit dinglichen Rechten belastet sind und es besteht keinen Streit um Eigentum. Gegenüber der Gesellschaft gibt es keine gestellten Forderungen, anhängigen Sachen, Gerichtsentscheidungen, Ansprüche und Untersuchungen, die ihre Tätigkeit beeinträchtigen könnten.

 

ANGEBOT

über Buchhaltungsdienstleistungen

Bearbeitung von primären und sekundären Buchhaltungsdokumenten Führung der Buchhaltungsregister /Bücher/ und Übernahme der Aufgaben des Hauptbuchhalters gem. Gesetz über das Rechnungswesen für den Zeitraum von 01.01.2013 bis 31.12.2014

Übernahme von folgenden Verpflichtungen

  1. Monatliche Bearbeitung der vom Auftraggeber vorgelegten Unterlagen.
  2. Aufstellung der monatlichen Bilanz des Auftraggebers bis zum 20. Tag des folgenden Monats, oder bis 10 Tage nach Abgabe vom letzten Dokument.
  3. Analyse der Wirtschaftslage des Auftraggebers, Information über seine Verbindlichkeiten gegenüber Nationaler Agentur für Einnahmen, Gemeinde, Banken, Lieferanten, Arbeitern und anderen Gläubigern.
  4. Aufbewahrung von Buchhaltungsdokumenten, Registern und Büchern ab ihrer Aufstellung bis ihre Übergabe an den Auftraggeber zum Aufbewahren in seinem Archiv.
  5. Wir informieren den Auftraggeber über:
    - Veränderungen in der Buchwesen- und Steuergesetzgebung
    - das Finanzergebnis von seiner Tätigkeit über das laufende Jahr in den folgenden Fristen:
       bis zum 31. Mai - über das vorläufige Ergebnis zum 31. März
       bis zum 31. August - über das vorläufige Ergebnis zum 30. Juni
       bis zum 30. November - über das vorläufige Ergebnis zum 30. September
       bis zum 20. März - über das endgültige Ergebnis zum 31. Dezember
  6. Erfüllung der spezifischen Anforderungen, die ausdrücklich im Vertrag vereinbart wurden.
  7. Erstellung vom Jahresfinanzbericht des Auftraggebers bis zum 25. März des folgenden Jahres, oder bis 30 Tage nach Abgabe vom letzten Buchhaltungsdokument.
  8. Vorlage von Erklärungen und Belegen über die Finanz- und Vermögenslage vor Steuer- und Statistikbehörden und anderen Staats- und Gemeindeämtern.
  9. Vollwertige Zusammenarbeit mit dem vom Auftraggeber bestellten Buchprüfer.
  10. Treffen von allen notwendigen Maßnahmen für eine Frist von 5 /fünf/ Jahren nach Beendigung der Verhältnisse zum Aufbewahren der ganzen Information in Bezug auf die Auftraggebertätigkeit, die in Folge der Vertragserfüllung oder in Verbindung mit dieser Erfüllung bekannt geworden ist, einschließlich Informationen über Distributionsnetz, Verkaufsumsatz, Marketingmethoden, Distribution und Aktion, Kunden und andere Wirtschaftspartner, Finanzangeben, vertrauliche und persönliche Information über Kunden und andere.

Übernahme von folgenden Verantwortlichkeiten

  1. Wir übernehmen die Aufgaben des Hauptbuchhalters gem. Gesetz über das Rechnungswesen.
  2. Wir sichern zu, dass Firmengeheimnisse des Auftraggebers, die wir in Zusammenhang mit der beauftragten Arbeit erfahren haben, mögliche Investitionen oder Umstrukturierung der Firmentätigkeit, Dritten oder anderen Interessierten nicht bekannt werden.
  3. Erstellung der Jahresfinanzberichte, wobei die Vermögens- und Finanzlage vom Unternehmen des Auftraggebers wahrhaftig und ordentlich dargestellt wird – gemäß den vom Ministerrat der Republik Bulgarien festgelegten Buchhaltungsnormen und bei Einhaltung vom Kapitel Fünf /Jahresfinanzberichte/ des Gesetzes über das Rechnungswesen, gültig für den Zeitraum
    2013-2014.

Engagements, die als Verpflichtungen des Auftraggebers vereinbart werden:

  1. Dem Vertreter des Buchhaltungsunternehmens wird einen Zugang zu allen Buchhaltungsdokumenten und Informationen über die Geschäftstätigkeit des Auftraggebers gewährleistet.
  2. Schriftlich die Personen zu nennen, die für die Kontakte mit dem Buchhaltungsunternehmen verantwortlich sind.
  3. Regelmäßige Übergabe von primären Unterlagen zur Bearbeitung vom Buchhaltungsunternehmen.
  4. Bezahlung für die zusätzlich beauftragten Aufgaben, die nicht zum Vertragsgegenstand gehören.
  5. Der Auftragnehmer wird vorläufig über alle Rechts-, Finanz-, Geschäfts, Personal- und Investitionsveränderungen in seiner Tätigkeit informiert.
  6. Garantie, dass Unterlagen mit einem irreführenden Inhalt, Unterlagen über persönliche Ausgaben, die als Firmenausgaben dargestellt sind, und schlecht lesbare Unterlagen nicht zur buchhalterischen Bearbeitung vorgelegt werden.

Praktische Erfahrung in:

  1. Aufstellung von Auseinandersetzungsbilanzen und Protokollen bei Aufspaltung eines Unternehmens und Austritt eines Gesellschafters.
  2. Fertigung von buchmäßig übersichtlichen Verträgen über Mitunternehmerschaften zwischen Firmen, zwischen Firmen und natürlichen Personen.

Beratungserfahrung in:

  1. Anstellung von qualifizierten Angestellten;
  2. Anziehung von Investoren;
  3. Auslese von Buchhaltungskadern mittels Fachtests.

Bedingungen, unter denen der Vertrag über Buchhaltungsdienstleistungen gekündigt wird:

  1. seitens des Auftragnehmers:
    - mit Ablauf der Vertragsdauer;
    - einseitig mit einer Kündigungsfrist von 90 Tagen;
    - einseitig ohne vorherige Ankündigung, wenn drei monatliche im schriftlichen oder mündlichen Vertrag vereinbarten Zahlungen für Buchhaltungsdienstleistungen nicht bezahlt sind;
    - wenn der Auftraggeber keine Hilfestellung nach einer vorherigen Mitteilung leistet.
  2. seitens des Auftraggebers:
    - einseitig mit einer Kündigungsfrist von 30 Tagen;

Ausdrückliche Vertragsbedingungen:

  1. Der Auftragnehmer garantiert und verspricht dem Auftraggeber keine niedrigen Finanz- und Buchhaltungsergebnisse /niedrige Gewinne oder Verluste/, sondern nur eine gewissenhafte und sachkundige Erfüllung der Verpflichtungen aus diesem Vertrag und dieser, die sich aus dem Gesetz über das Rechnungswesen/einschl. den Nationalen Buchhaltungsnormen/ und der Steuergesetzgebung ergeben.
  2. Der Auftragnehmer erbringt keine wirtschaftlichen Dienstleistungen, die die Verletzung einer Steuerrechtsvorschrift, eine sachliche Begünstigung, eine gesetzwidrige Überweisung von Beträgen auf Konten außerhalb des Landes, Geldwäscherei, Fehlleitung von Mitteln aus den nationalen und europäischen Fonds und ähnlichen betreffen.
  3. Der Auftragnehmer ist nicht für die Verhältnisse mit der Regionalen Inspektion für Schutz und Kontrolle der Gesundheit, Inspektion für Arbeitsschutz /ausgenommen arbeitsrechtlichen Fragen/, den Ämtern für Arbeitsmedizin und ähnlichen verantwortlich, obwohl er eine vereinbarte Hilfestellung leisten kann.


MultiDesign Studio